Praktische Reise-Informationen für Mallorca

Die Baleareninsel Mallorca, im westlichen Mittelmeer gelegen, gehört nach wie vor zu den meistgebuchten Urlaubszielen Spaniens. Beliebt ist sie vor allem bei jungen Reisenden, die großen Wert auf ein aufregendes Nachtleben legen. Doch Mallorca hat neben Stränden und lebhaften Touristenzentren auch ruhige Orte, eine herrliche Landschaft und viele Sehenswürdigkeiten zu bieten.

Partyaction und Entspannung
Vor einer Reise nach Mallorca sollte man seine Ansprüche an den Urlaubsort sorgfältig überdenken und sich dann gezielt informieren, da die Insel sehr gegensätzliche Ferienorte im Angebot hat. Wer es lebendig mag, ist in den großen Touristenzentren richtig. Hier gibt es viele Freizeitangebote, Shops, Cafès und Restaurants für einen abwechslungsreichen Tag sowie Discos, Clubs und Bars für alle Partygänger. Nach Mallorca kommen aber auch zahlreiche Touristen, die die landschaftlichen und kulturellen Schönheiten der Insel erkunden oder einfach nur entspannen wollen. Sie buchen ihre Unterkünfte gern in den idyllischen Dörfern im Inselinneren, doch auch an der Küste findet man ruhige Urlaubsorte.

Tipps für den Mallorcaurlaub
Da Mallorca zu dem EU-Mitgliedsland Spanien gehört, benötigen Bürger aus EU-Ländern nur den Personalausweis für die Einreise, während Reisende aus anderen Staaten einen Reisepass oder ein Visum brauchen. Bezahlt wird mit dem Euro. Wie überall in Spanien, bieten auch auf Mallorca viele spanische Restaurants erst ab 20 Uhr Abendessen an. Wer gern zeitig zu Abend isst, findet in den Touristenzentren Speiselokale, die schon früher öffnen. Gute Insider Tipps für Mallorca über die langen Sandstrände und zwischen Felsen versteckten Strandbuchten sowie über sehenswerte Orte, historische Festungen, Klöster und Kirchen sind im Internet oder in Reiseführern zu finden.